- Anzeige - spot_img
4.9 C
Burgebrach
Donnerstag, Dezember 2, 2021
spot_img
spot_imgspot_img
- Anzeige -spot_img

Burgebracher Ringer zum Derby nach Schonungen

Das wird wieder ein Kampfabend. Die Oberligaringer des TSV kämpfen am Samstag in Schonungen.

Georg Ludwig 2.Abteilungsleiter „Wenn wir in Schonungen ringen, ist das immer was Besonderes. Schonungens Trainer Rößner hat gegen uns immer eine Überraschung parat. Wir fahren selbstbewusst nach Unterfranken. Als Tabellenzweiter sind wir auf dem Papier der Favorit. Aber ich schätze beide Teams gleichstark ein. Das wird kein Selbstläufer für uns. Ich freue mich auf dieses Duell in der neuen Kampfarena in Schonungen“.

Trainer Michael Giehl „Wir müssen die nächsten beiden Auswärtskämpfe in Schonungen und in Hof gewinnen, damit wir am letzten Kampftag daheim gegen die Bundesligareserve aus Nürnberg um die Meisterschaft ringen können. Dieses mögliche Finale in Burgebrach ist an Spannung nicht zu überbieten“.

Kampfbeginn in der Ringerhalle am Galgenberg ist um 19:30 Uhr. Das Landesligateam des TSV kämpft am Samstag ab 19:30 Uhr beim RCA Bayreuth. Der Gastgeber befindet sich am Tabellenende.

Die Burgebracher hingegen haben mit 12:10 Punkten ein positives Konto und stehen auf dem fünften Platz. Hier ist der TSV II leicht favorisiert. Bayreuth hat vergangenem Heimkampf die Riege aus Forchheim besiegt. Das Schülerteam der Burgebracher wird ab 18:00 Uhr in Schonungen antreten.

Jens Brosowski lässt Florian Doile im Schwergewicht im Hinkampf in Burgebrach im griechisch-römischen Kampfstil keine Chance. Mitte der zweiten Hälfte wird er zum 16:0 Überlegenheitssieger erklärt. Gibt es in Schonungen diesmal dann in Freistil das gleiche Duell?

Text & Bild: Volkmar Schmal

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Andere Artikel

- Anzeige - spot_img

Folge uns!

4,163FansGefällt mir
1,703 AbonnentenFolgen
276 AbonnentenFolgen
- Anzeige -spot_img

Letzte Artikel

- Anzeige -spot_img