-1.1 C
Burgebrach
Sonntag, Januar 17, 2021
- Anzeige -

Ebrachtaler Musikanten: Jahresrückblick 2020

Musikalischer Rückblick auf das Jahr 2020 – ein Jahr, das anders gelaufen ist, als ursprünglich gedacht

Der erste und leider auch einzige musikalische Höhepunkt war gleich zu Beginn des Jahres. Mit der Sendung Musik und Xang live aus Burgebrach startete das Jahr ausgezeichnet.
Das Große Blasorchester mit seinem Dirigenten Florian Unkauf konnte das Publikum live in der Steigerwaldhalle bestens unterhalten. Auch die Zuhörer, die das Geschehen live im Digitalradio verfolgen konnten, hörten unter anderem mit „Copacabana“ Blasmusik auf höchstem Niveau. 

Die Egerländerbesetzung, ebenfalls unter dem Dirigat von Florian Unkauf, konnte mit verschiedenen böhmisch-mährischen Stücken ihr Können unter Beweis stellen. Mit dem Marsch „Kaiserin Sissi“ fand die Live-Sendung einen brillanten Abschluss. Das Nachwuchsorchester und seine Dirigentinnen Nina Brunner und Juliane Wellein holten sich ein paar Spätzünder mit ins Boot und spielten beschwingt auf. „Shut up and Dance“, ein aktueller Popsong aus den Charts regte nicht nur die Zuhörer am Radio zum mitsummen an. Einige Wortbeiträge, die Frauenvokalgruppe Frequenzia und viele interessante Infos zu unserer Gemeinde rundeten den Abend ab. Es war eine großartige Werbung für unsern Ort Burgebrach und für die Ebrachtaler Musikanten.

Schon sechs Tage später sah die Welt ganz anders aus. Die Ebrachtaler mussten alle Orchesterproben, Einzelunterricht, Familientag, Wertungsspiel und die Mitgliederversammlung absagen. Alle Auftritte wurden aufgrund der Pandemie gecancelt. Der Einzelunterricht wurde dann von den Lehrkräften als Online-Unterricht weitergeführt. Orchesterproben und Gruppenunterricht waren nicht möglich.

Hoffnungsmonat Juni:

Nach den Pfingstferien im Juni waren dank der Lockerungen und extra ausgearbeiteten Schutz- und Hygienekonzepten wieder Einzelunterricht und Orchesterproben möglich. Zuerst mit geringerer Teilnehmerzahl, ab Juli wieder in voller Orchestergröße.  Die Orchester zogen in die Windeckhalle, damit die nötigen Abstände eingehalten werden konnten und bereiteten sich auf die Herbstkonzerte vor. 

Bläserklasse, eine feste Institution

Die Jugendausbildung genießt bei den Ebrachtaler Musikanten traditionell einen hohen Stellenwert. Die bereits elfte Bläserklasse startete heuer mit nur 11 Schülern. In Kooperation mit der Grundschule und der Gemeinde Burgebrach organisieren die Ebrachtaler die komplette Bläserklassenausbildung. Zur Information der Eltern für die neue Bläserklasse wurden verschiedene Videos erstellt. Die Instrumentallehrer zeigten ihr Instrument und gaben tiefe Einblicke in die Spielweise. Nina Brunner, die Leiterin der Bläserklassen informierte die Eltern in einem kurzen Clip zusammen mit Abteilungsleiterin Karina Dürrbeck über Ablauf und Kosten. Am Ende stellte Bernd Dreßel, 1. Vorsitzender, noch den Verein mit seinen Abteilungen und Orchestern vor. Die Kinder der bereits laufenden Bläserklassen übernahmen auch einen Teil in den Videos, indem sie den interessierten Kindern und Eltern ein Stück vorspielten. Am Ende der 4. Klasse und somit am Ende der Bläserklasse legten die Kinder die „Juniorprüfung“ unter besonderen Umständen, zum Teil per Videokonferenz, ab.

Neuwahlen der Bläserjugend bei Nachholmitgliederversammlung

Im September fand die Mitgliederversammlung im Kulturraum statt. Bernd Dreßel informierte die Anwesenden über die Vereinsentwicklung. Der Verein hat aktuell 389 Mitglieder. Die davon 139 aktiven Musiker und Musikerinnen verteilen sich mittlerweile auf 7 Orchester. Im letzten Jahr hatten die Ebrachtaler insgesamt 54 öffentliche Auftritte/Events zu spielen, was bedeutet, dass sie im Schnitt jede Woche einmal aufgetreten sind! Das war eine enorme Leistung! Im Jahr 2020 wird diese Zahl jedoch nicht erreicht werden. Aktuell kann man die Auftritte noch an zwei Händen abzählen.

Im Anschluss folgten die Berichte der Dirigentinnen und Dirigenten, die tiefere Einblicke in die Orchesterarbeit aus 2019 ermöglichten. Nach den Berichten des Kassiers, der Kassenprüfer und der Entlastung der Vorstandschaft informierte die Jugendvorstandschaft von den Aktivitäten der Bläserjugend 2019. Im Anschluss folgten Neuwahlen der Bläserjugend, die folgendes Ergebnis brachte:

1. Vorsitzender Annika Pflaum
2. Vorsitzender Theresa Schumm
Kassenführerin Tina Schiller
Schriftführerin Vanessa Dotterweich
Beisitzer Maria Spörlein
Philipp Bezold
Kassenprüfer Max Seuferling

Herbstkonzert mit Abstand aber ohne Konzert

Anfang Oktober führte das Große Blasorchester ein Probenwochenende zur Vorbereitung auf die Herbstkonzerte in der Windeckhalle durch. Am Samstag kamen professionellen Dozenten um die einzelnen Sätze optimal zu coachen. Der Kartenvorverkauf befand sich gerade auf dem Höhepunkt, als erneut Corona-Beschränkungen kamen. Nachdem sich auch die Hoffnung, das Konzert als Live-Stream-Konzert zu senden, zerschlagen hatte, kam das musikalische Leben des Vereins erneut zum Erliegen. Wie lange steht stand heute in den Sternen.

Die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach bedanken sich auch in diesem außergewöhnlichen Jahr bei den aktiven Musikerinnen und Musikern, bei den Dirigenten, bei der Bläserjugend, den Funktionären und bei allen Helfern und Helferinnen, sowie den Ehrenmitgliedern, Mitgliedern, Freunden und Gönnern, die zum Gelingen der Vereinsarbeit beigetragen haben.

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

Weitere Informationen und Bilder sowie den Link zur Sendung „Musik und Xang“ finden Sie unter www.ebrachtaler.de

Text/Bilder: Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

- Anzeige -
- Anzeige -

Andere Artikel

- Anzeige -

Folge uns!

4,149FansGefällt mir
1,528 AbonnentenFolgen
264 AbonnentenFolgen
- Anzeige -

Letzte Artikel

- Anzeige -