- Anzeige - spot_img
13.5 C
Burgebrach
Dienstag, Juli 5, 2022
spot_img
spot_imgspot_img
- Anzeige -spot_img

Ringen in Burgebrach

Bild von links: Ulli Rutkowsky, Aliyah Herr und Andrea Schmal

Starke Mädchen haben keine Angst – Komm zum Ringen in Burgebrach 

Die Führung der Ringer des TSV Burgebrach wird das Ringen der weiblichen Aktiven fördern. Abteilungsleiter Volkmar Schmal: „Bei den weiblichen Aktiven sehen wir enormes Potential. Im Judo ist es ganz normal, das weibliche Aktive kämpfen. Das wollen wir auch im Ringen beim TSV Burgebrach“. 

Andrea Schmal arbeitet seit Jahren in der Abteilungsleitung des TSV und im Bezirk Mittelfranken als Schriftführerin. Ulli Rutkowsyi ist verantwortlich beim TSV für die Heimkämpfe. Beide wurden im Bezirk Mittelfranken in diesem Jahr zu den Frauenbeauftragten gewählt. Abteilungsleiter Volkmar Schmal: „Das wir im Bezirk Mittelfranken so stark vertreten sind, freut uns in der Abteilungsleitung des TSV besonders. Ich gratuliere beiden zur Wahl der Frauenbeauftragten und bin mir sicher, dass sie ihre Aufgaben im Verein und im Bezirk mit Leben füllen“. Aliyah Herr unterstützt die Bambini – Knirpse Fit Trainingsgruppe und die weiblichen Aktiven als Übungsleiterin. Sie wird in naher Zukunft den Trainerschein machen.

Unter dem Motto „Starke Mädchen haben keine Angst, Sei oder werde Selbstbewusst, Komm zum Ringen in Burgebrach“ können sich Interessenten unter ringeninburgebrach@googlemail.com  oder bei Andrea Schmal Tel.Nr. 0151/19413356  weiter informieren. Andrea Schmal: „Wir freuen uns auf Interessenten jeden Alters ab 4 Jahre, aber auch ältere Mädchen und Frauen sind gerne Willkommen“. Training ist immer ab 17:30 Uhr Montags und Mittwochs in der Steigerwaldturnhalle, Bamberger Str.40 und Freitags in der Windeckhalle in der Grasmannsdorfer Str. 2b.

Viertelfinalsieg Burgebrach gegen Erlangen 40:15

Burgebrach siegt souverän im Pokal mit 40:15 gegen Erlangen

Trainer Jens Bayer setzte im Viertelfinalkampf gegen den TV Erlangen eine breit gemischte Mannschaft mit Landes-und Oberligaringern ein. Bayer: „Erlangen hat sich neuformiert. Wir haben deshalb im Vorfeld keinerlei Erfahrungen mit diesem Team. Unser Plan ging am Ende voll auf. Mit einem souveränem 40:15 Sieg über Erlangen sind wir sicher ins Halbfinale eingezogen“. Für den TSV siegten Muchmad Chakimov, Christopher Rippl, Johann Engelhardt, Christian Merkel, Dominik Winkler, Markus Zürl, Johannes Baum und Jens Bayer. Im Halbfinale wartet der Bayernligameister und Oberligaaufsteiger SC Oberölsbach, die den KSV Bamberg in die Schranken wiesen.    

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Andere Artikel

- Anzeige - spot_img

Folge uns!

4,163FansGefällt mir
1,703 AbonnentenFolgen
278 AbonnentenFolgen
- Anzeige -spot_img

Letzte Artikel

- Anzeige -spot_img