8.9 C
Burgebrach
Samstag, September 26, 2020

Marktgemeinderat Burgebrach beschließt seinen Haushalt 2020

Seinen Haushalt für das Jahr 2020 mit einem Gesamtvolumen von rund 29 Mio. Euro hat der Marktgemeinderat Burgebrach einstimmig verabschiedet. Auswirkungen der aktuellen Corona-Situation seien derzeit noch nicht abzusehen, so Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk. Die Haushaltseinnahmen wurden in bewährter Form eher vorsichtig angesetzt. An Gewerbesteuern werden 9 Mio. Euro erwartet, an Grundsteuern rund 600.000 Euro, Hundesteuer 12.000 Euro und erfreulicherweise kontinuierlich steigend der Einkommensteueranteil heuer von ca. 3,9 Mio. Euro.

Von den Einnahmen mit rund 14,5 Mio. Euro sind jedoch auch wieder beträchtliche Ausgaben zu leisten wie die Gewerbesteuerumlage mit 1 Mio. Euro, die Kreisumlage mit 4,5 Mio. Euro und die VG Umlage mit 1,58 Mio. Euro.

Der Rücklagenstand belief sich Ende 2019 auf rund 14,4 Mio. Euro, davon wurden Sonderrücklagen in Höhe von rund 2 Mio. Euro für das Bürgerhaus, die Steigerwaldhalle, die Windeckhalle, das Seniorenheim St. Vitus, das Feuerwehrzentrum, die Ganztagsbetreuung und die Mittelschule gebildet. 2 Mio. Euro wurden dem Zweckverband zur Wasserversorgung der Auracher Gruppe für die Erschließung von verschiedenen Gemeindeteilen in Burgebrach als Darlehen gewährt. Aus dem Verwaltungshaushalt werden 3,7 Mio. Euro dem Vermögenshaushalt zugeführt.

Der Markt Burgebrach ist seit 2010 schuldenfrei und steht mit seiner Steuerkraftzahl im Landkreis Bamberg nach wie vor auf Platz 2, so der Kämmerer der VG Burgebrach, Klaus Dorsch.

Heuer sind Investitionsmaßnahmen in Höhe von rund 9 Mio. Euro geplant. So wurden u. a. für den Bau des Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses in Grasmannsdorf Mittel in Höhe von knapp 800.000 Euro bereitgestellt und verschiedene Anschaffungen für die Feuerwehren eingeplant. Hervorzuheben ist der Erwerb von zwei Rettungssätzen für das Löschfahrzeug und den Rüstwagen mit 82.000 Euro. Die Dachsanierung und die Fenster sowie Beschattungsanlagen der Grundschule wurden mit 210.000 Euro veranschlagt. 

Investitionen für den schulischen Bereich

Weiter wird die Grundschule im Rahmen des Digitalen Klassenzimmers mit Panels und iPads in Höhe von 83.000 Euro ausgestattet.

Für die Mittelschulerweiterung wurden heuer 1,8 Mio. Euro bereitgestellt. Im kirchlichen Bereich stehen noch 50.000 Euro offen für die Sanierung des Pfarrhauses, 27.000 Euro werden für die Kapelle Wolfsbach bereitgestellt.

An den Kosten für den Anbau eines Personalraumes in der Kindertagesstätte St. Vitus beteiligt sich der Markt Burgebrach mit voraussichtlich 125.000 Euro. 

Für Ausstattung bzw. Maßnahmen an Sportanlagen im Gemeindebereich werden 20.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Dorferneuerung in Dippach und Städtebauförderungsmaßnahmen in Burgebrach

Für den Neubau des Dorfgemeinschaftshauses in Dippach wurden 725.000 Euro eingeplant. Für weitere Baumaßnahmen im Zuge des Dorferneuerungsverfahrens in Dippach wie Neugestaltung des Dorfplatzes und des Bachs, das Umfeld des Weihers, den Abzweig an der Kapelle und in der Kurve werden 335.000 Euro eingeplant. An Zuschüssen für die Dorferneuerungsmaßnahmen sind 175.000 Euro zu erwarten.

Im Rahmen der Städtebauförderung sind u.a. für die barrierefreie Umgestaltung des Abschnittes Burggraben-Hauptstraße 640.000 Euro angesetzt. Die Maßnahme zur Neugestaltung des Streckenabschnittes Rathaus- Brauerei Schwan wurde mit 380.000 Euro berücksichtigt, wofür Städtebauförderungsmittel in Höhe von 180.000 Euro zu erwarten sind.

Die Fahrbahndeckensanierungen in Küstersgreuth und Oberköst gemäß dem Straßensanierungskonzept wurden mit 400.000 Euro berücksichtigt. An Planungskosten für die Umgehung Mönchsambach sind rund 100.000 Euro bereitgestellt. Die Erschließungs-Erweiterung des Industriegebietes Ost II wurde inklusive Grunderwerb mit rund 1,7 Mio. Euro angesetzt.

Die Verlegung von Leerrohrnetzen für den Breitbandausbau im Zuge verschiedener Baumaßnahmen wurden auf 270.000 Euro geschätzt.

Der Spielplatz in Unterneuses wird mit einer neuen Schaukel und einer Wippe ausgestattet; am Spielplatz Lerchenberg in Burgebrach werden alle Spielgeräte erneuert. 

Text: Elke Pieger

Andere Artikel

„Volle Kraft voraus“ in Sachen Bildung

So oder so ähnlich könnte der Erweiterungsbau auf unserem Schul-Campus aussehen.In einer eigens einberufenen Sondersitzung des Marktgemeinderates wurde nun der allererste Vorentwurf...

Ringer des TSV Burgebrach gehen auf Sicherheit

Die Ringer des TSV Burgebrach haben sich nach einer sehr erfolgreichen Saison im Jahr 2019 für die Aufstiegskämpfe zur 1. Bundesliga qualifiziert....

Rückblick: Generalversammlung 2020 des TSV Windeck 1861 Burgebrach e.V.

Bei der Generalversammlung 2020 des Turn- und Sportverein Windeck 1861 Burgebrach e.V. begrüße 1. Vorstand Daniel Klitzke zunächst die anwesenden Ehrenmitglieder, den...

Folge uns!

3,951FansGefällt mir
1,528 AbonnentenFolgen
262 AbonnentenFolgen
- Anzeige -

Letzte Artikel

„Volle Kraft voraus“ in Sachen Bildung

So oder so ähnlich könnte der Erweiterungsbau auf unserem Schul-Campus aussehen.In einer eigens einberufenen Sondersitzung des Marktgemeinderates wurde nun der allererste Vorentwurf...

Ringer des TSV Burgebrach gehen auf Sicherheit

Die Ringer des TSV Burgebrach haben sich nach einer sehr erfolgreichen Saison im Jahr 2019 für die Aufstiegskämpfe zur 1. Bundesliga qualifiziert....

Rückblick: Generalversammlung 2020 des TSV Windeck 1861 Burgebrach e.V.

Bei der Generalversammlung 2020 des Turn- und Sportverein Windeck 1861 Burgebrach e.V. begrüße 1. Vorstand Daniel Klitzke zunächst die anwesenden Ehrenmitglieder, den...

Archivpflege: Wer hat noch alte Gemeindeunterlagen?

Ein Archiv ist das historische Wissen und Gewissen jeder Gemeinde. Im Bewusstsein dieser Bedeutung haben wir uns darüber gemacht unser gemeindliches Archiv...

Wir wünschen allen einen tollen Start in das neue Schuljahr!

Der erste Schultag ist für jedes Kind etwas Besonderes. Auf der einen Seite ist dies ein Tag, den die meisten Kinder ungeduldig erwarten –...
- Anzeige -