- Anzeige - spot_img
6.4 C
Burgebrach
Samstag, Oktober 23, 2021
spot_img
spot_imgspot_img
- Anzeige -spot_img

Ringen: Burgebrach weiterhin mit Option für den Finalkampf

Die Zuschauer beider Vereine feuerten ihr dementsprechendes Team nach Kräften an. Denn dieser Mannschaftskampf wurde erst im vorletzten Kampf zu Gunsten der Mattenklopfer aus dem Steigerwald entschieden.

Für den TSV fing es schon auf der Waage an, schwierig zu werden. Istvan Vacza hatte 100 Gramm Übergewicht. Diese Punkte gingen also schon vor dem Kampf verloren. In diesem Mannschaftskampf gab es einige Schlüsselkämpfe. Wenn diese nicht weitestgehend gewonnen werden, dann kann heute für den TSV ein Patzer passieren. Aber die TSV Verantwortlichen sahen ihr Team, dass sich aufopferte und die Punkte für ihren Mannschaftskameraden reinholten.

Abteilungsleiter Volkmar Schmal freute sich nach diesem hoch emotionalen Kampf: „Eine ganz starke Vorstellung von beiden Teams. Eine Werbung für unseren Sport. Unser Gegner hat alles in die Waagschale geworfen. Zum Glück haben unsere Jungs den Ernst der Lage erkannt und um jeden Punkt gefightet. Ich bin froh, dass wir mit diesem Sieg weiterhin für den Finalkampf um die Meisterschaft, der dann in zwei Wochen in Burgebrach stattfindet, im Rennen sind.“

Am kommenden Samstag kämpft der TSV beim ASV Hof.

Oberliga Einzelergebnisse

57 kg Gr.-röm.: Johann Engelhardt versuchte gegen Alexandru-Vasile Mandica alles, um gegen ihn über die Zeit zu kommen. Doch der rumänische Spitzenringer hatte von seiner Ecke die Vorgabe, volles Tempo zu gehen, um einen Vierer zu holen. So entwickelte sich dieses Duell auch und er gewinnt Mitte der zweiten Hälfte (4:0).

130 kg Freistil:
Jens Brosowski musste jetzt gegen den Deutschen Nachwuchsmeister Tobias Doile das fast Unmögliche möglich machen. Der TSV`ler ging stets vorwärts. Bei einer 12:2 Führung brach der Schiri zu Gunsten des Burgebrachers den Kampf wegen Passivität seines Gegners ab (4:4).

61 kg Freistil: Christopher Rippl ließ gegen Khachik Gasparyan nichts anbrennen. Mit Beinangriffe setzte er seinen Gegner unter Druck und wurde Mitte der ersten Hälfte zum 15.0 Überlegenheitssieger erklärt (4:8).

98 kg Gr.-röm.: Patrik Szabo konnte Florian Dolle durch technische Überlegenheit mit 16:0 Mitte der zweiten Hälfte besiegen (4:12).

66 kg Gr.-röm.: Istvan Vancza gab die Punkte wegen 100 Gramm Übergewicht bereits vor dem Kampf gegen Gabriel Gamsat Klein ab (Halbzeitstand 8:12).

86 kg Freistil: Knappe Burgebracher Halbzeitführung. Der folgende Kampf zwischen Michael Giehl und Andreas Hümpfer wurde sehr kämpferisch von beiden Seiten geführt. Der Burgberacher hatte mit seinen Aktionen mehr Erfolg und er holt einen wichtigen 8:2 Punktsieg (8:14).

71 kg Freistil:
Yunier Castillo-Silveira kämpfte verletzungsbedingt verhalten in der ersten Runde gegen Machs Gelaschanov. Zur Halbzeit führte der Schonunger dann auch mit 1:3. Doch in der zweiten Runde erkämpfte der TSV`ler mit Beinangriffe Punkt für Punkt und er wurde zum verdienten 15:3 Punktsieger erklärt (8:17).

80 kg Gr.-röm.: Dominik Winkler und Tobias Hofmann waren gleichstark. In der Bodenlage gab der TSV`ler zwar einige Punkte ab, konnte aber zwei wichtige Punkte für Burgebrach über die Zeit retten (10:17).

75 kg Gr.-röm.: Jetzt konnten noch beide Vereine gewinnen. Felix Pflauger trifft auf den starken Rudolf Schwanke. Zwei Ringer die immer für eine Überraschung gut sind. Der TSV`ler kämpft solide und erkämpft den siegbringenden 4:0 Punktsieg. Der TSV Sieg stand nun fest (10:19).

75 kg Freistil: Obwohl der Kampf entschieden war, schenkten sich Josef Giehl und der erfahrene Dimitri Andronov nichts. Am Ende hieß das Ergebnis nach einer kämpferischen Leistung von beiden Ringern 6:6 (Endstand 11:19).

Landesliga Nord

RCA Bayreuth – TSV Burgebrach II 22:28

Für den TSV II gewannen: Philipp Kellner, Alexander Giehl, Markus Zürl und Johannes Baum.

Bezirksliga Mittel/Oberfranken Schüler

RSV Schonungen-TSV Burgebrach 16:47

Für Burgebrach gewannen: Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Anatolie Schlee, Georg Kaschin, Muchmad Chakimow, Nick Gutorov und Johann Engelharft.

Felix Pflauger (blaues Trikot) machte mit einem 4:0 Punktsieg den Burgebracher Gesamtsieg gegen den RSV Schonungen perfekt.
Großer Jubel bei Felix Pflauger und den mitgereisten Burgebrachern. Er machte mit einem 4:0 Punktsieg den Burgebracher Gesamtsieg gegen den RSV Schonungen perfekt.

Text & Bilder: Volkmar Schmal

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Andere Artikel

- Anzeige - spot_img

Folge uns!

4,163FansGefällt mir
1,703 AbonnentenFolgen
276 AbonnentenFolgen
- Anzeige -spot_img

Letzte Artikel

- Anzeige -spot_img