- Anzeige - spot_img
5.5 C
Burgebrach
Samstag, Oktober 23, 2021
spot_img
spot_imgspot_img
- Anzeige -spot_img

Ringen: Hoher Erfolg für den TSV Burgebrach in Hof

Burgebrach gewinnt mit 25:12 beim ASV Hof. Das Finale um die Meisterschaft folgt nun am Samstag

In diesem Jahr sehen die Zuschauer das beste Burgebracher Team aller bisherigen Zeiten. Auch wenn Leistungsträger, wie Yunier Castillo, Istvan Vazca oder Christopher Rippl ausfallen, dann schafft das TSV Team trotzdem den grandiosen Erfolg. Die Ringer um Trainer Michael Giehl waren hochmotiviert und traten dementsprechend auf der Matte auf. Sieben Einzelsiege brachten den verdienten und hohen 25:12 Erfolg.

Abteilungsleiter Volkmar Schmal: „Wir haben hochverdient in Hof gewonnen. Die mitgereisten Burgebracher Zuschauer waren voll zufrieden. Das war eine ganz starke Leistung unseres Teams. Jetzt freuen wir uns auf das Finale am Samstag gegen die Grizzlys aus Nürnberg„.

Jens Brosowski Co Trainer des TSV: „Wir bereiten uns sehr gut auf das kommende Finale vor. Egal wie der Finalkampf ausgeht, die bisherige Saison war fabelhaft„.

Am Samstag empfängt der TSV als Zweiter, den Tabellenführer aus Nürnberg.

57 kg Gr.röm.: Johann Engelhardt zeigte gegen Yakup Bozkurt welch starke Entwicklung er gemacht hat. Mit 10:0 gewinnt er souverän nach Punkten (0:3).

130 kg Freistil: Jens Brosowski lässt den 5.Deutschen Meister der Männer Lukas Fleischer mit seiner aktiven kämpferischen Leistung keine Chance. Mitte der zweiten Hälfte wird der TSV`ler mit 16:0 zum Überlegenheitssieger erklärt (0:7).

61 kg Freistil: Hier war der TSV unbesetzt (4:7).

98 kg Gr.-röm.: Patrik Szabo hatte den sehr passiv ringenden Marcel Kastner jederzeit im Griff. Mit 17:0 gewinnt er in der zweiten Hälfte durch technische Überlegenheit (4:11).

66 kg Gr.-röm.: Dragos Cimpanu rutschte eine Gewichtsklasse auf und tat sich mit einigen Aktionen gegen den viel größeren Süleyman Yildirim schwer. Im weiteren Kampfverlauf stellte er sich gut auf den Gegner ein und er erkämpft einen stets ungefährdeten 15:3 Punktsieg (Halbzeitstand 4:14).

86 kg Freistil: Michael Giehl hatte mit Fabian Roderer den stärksten Hofer Ringer zum Gegner. Beide kämpften von Beginn an um den entscheidenden Vorteil. In einer unübersichtlichen Aktion wurde der TSV`ler geschultert (8:14).

71 kg Freistil: Philipp Kellner wurde von Manuel Bauer geschultert. Mit diesem Sieg konnten die Gastgeber bis auf zwei Punkte an den TSV herankommen (12:14).

80 kg Gr.-röm.: Dominik Winkler stellt den sicheren Vorsprung mit einem sehenswerten 15:0 Überlegenheitssieg über Muhammed Ali Bayramoglu wieder her (12:18).

75 kg Gr.-röm.: Felix Pflauger lässt gegen Orlando Gutmann nichts anbrennen. Mit 10:0 gewinnt er souverän nach Punkten. Mit diesem Sieg macht er den TSv Sieg jetzt schon perfekt (12:21).

75 kg Freistil: Josef Giehl hat sich zum Siegringer in der Oberliga entwickelt. Gegen Kevin Zeh gewinnt er bereits in der ersten Runde mit 16:0 durch technische Überlegenheit (Endstand 12:25).

Landesliga Nord

ASV Hof II – TSV Burgebrach II 24:32

Für den TSV siegten: Nils Hetzel, Alexander Giehl, Günter Montag, und Johannes Baum.

Bezirksliga Mittel/Oberfranken Schüler

ASV Hof – TSV Burgebrach 20:44

Für Burgebrach gewannen: Eduard Quiring, Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Georg Kaschin, Muchmad Chakimov und Johann Engelhardt.

Josef Giehl ließ seinem Gegner vom ASV Hof keine Chance. Er gewinnt durch technische Überlegenheit und steuert vier Punkte für den hohen 25:12 Sieg des TSV Burgebrach in Hof bei.

Text & Bild: Volkmar Schmal

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Andere Artikel

- Anzeige - spot_img

Folge uns!

4,163FansGefällt mir
1,703 AbonnentenFolgen
276 AbonnentenFolgen
- Anzeige -spot_img

Letzte Artikel

- Anzeige -spot_img