-0.5 C
Burgebrach
Mittwoch, Januar 27, 2021
- Anzeige -

Grußwort zum Weihnachtsfest 2020 und zum Jahreswechsel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2020 lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Corona.

So ließe sich das Jahr in all seinen Facetten alleine rund um dieses Thema fassen. Denn auch unsere Marktgemeinde war in allen Lebensbereichen von der Pandemie massiv betroffen und ist es weiterhin. Gleich zu Beginn möchte ich daher den vielen Alltagsheldinnen und -helden, die diese Pandemie hervorgebracht hat, herzlich danken. Bei allem Leid, bei aller Entbehrung, ist der gesellschaftliche Zusammenhalt, die Kreativität, die Innovationskraft und das Engagement vieler für ihre Mitmenschen ein großartiger Lichtblick in dunkler Zeit. Unsere Marktgemeinde hält zusammen, wenn es darauf ankommt. Darauf dürfen wir alle stolz sein.

Gestatten Sie mir dennoch in meinem Jahresrückblick im Weiteren nun die Dinge aufzugreifen, die ob der Allgegenwärtigkeit von Corona in ihrer Wahrnehmung mitunter völlig in den Hintergrund gerückt sind. Schließlich hat sich trotz Pandemie in unserer Marktgemeinde wieder einiges getan:

So haben wir alleine in diesem Jahr 2020 verschiedenste Zukunftsprojekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von atemberaubenden 40 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Der Löwenanteil hiervon entfällt auf den Ausbau des gemeindeeigenen Glasfasernetzes (15 Mio. €, bei 12 Mio € Förderung) sowie die Erweiterung unseres Schulstandortes (10 Mio. € bei rund 5 Mio. € Förderung). Beide Großprojekte werden uns ganz maßgeblich in den kommenden Jahren beschäftigen. Dass wir daneben den Blick für die Vielfalt unserer Marktgemeinde nicht verlieren, stellen immer wieder zahlreiche Maßnahmen in allen Bereichen unter Beweis. So konnte in diesem Jahr mit dem Dorfgemeinschaftshaus in Dippach der erste Abschnitt der mehrjährigen Dorferneuerung (4,2 Mio €) fertiggestellt werden. Ebenso ist der Bau des Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses in Grasmannsdorf (1 Mio. €) in vollem Gange. Die Initiative zu einer gemeindeeigenen Dorferneuerung in Treppendorf konnte mit konkreten Planungen hinterlegt werden. Die Umsetzung (gesamt 4 Mio. €) ist unter der Beteiligung des Landkreises im Bereich der Sanierung der Kreisstraße (hiervon 2 Mio €) sukzessive in den nächsten drei Jahren geplant. Ebenso wurde die Sanierung der Heiligenfiguren auf der Nikolaibrücke bei Grasmannsdorf (150 T€) beauftragt, sowie kirchliche Bauprojekte (Kirche Ampferbach, Kapelle Wolfsbach, Sanierung Pfarrhaus, Anbau Kita St. Vitus) in Höhe von 350 T€ unterstützt. Die Errichtung eines Gesundheitsparcours im Waldgebiet rund um unsere Steigerwaldklinik konnte inzwischen EU-gefördert (760 T €) als europäisches Leuchtturmprojekt angemeldet werden, sodass Realisierung in 2021 erfolgen kann. Bei allen Überlegungen stehen aber die Menschen unserer Marktgemeinde im Mittelpunkt. So freue ich mich, dass in 2020 auch unsere neu geschaffene Tagespflege eröffnet werden konnte und mit dem Jugendtreff ein überraschend stark nachgefragtes Angebot an unsere Jugendlichen gerichtet werden konnte. Mit insgesamt acht Bauleitplanverfahren haben wir zudem alle Anstrengungen unternommen unseren überwiegend jungen Bauwilligen entsprechende Möglichkeiten in den gewünschten Gemeindeteilen anbieten zu können.

Auch im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft konnte zusammen mit unseren Partnern aus der Nachbargemeinde Schönbrunn weitreichende Weichenstellungen vorgenommen werden. Die aufgrund strengerer gesetzlicher Vorgaben erforderliche Neuaufstellung unserer Kläranlage (4,5 Mio €) konnte beschlossen und damit auf den Weg gebracht werden.

Als stellvertretender Landrat freue ich mich besonders, dass es uns im Kreistag gelungen ist, für unser Pflege- und Krankenhauspersonal ein deutlich verbessertes Vergütungssystem zu beschließen. Wir stellen damit unter Beweis, dass wir – gerade in der aktuellen Zeit – nicht nur anerkennend Klatschen, sondern tatsächlich spürbare Verbesserungen schaffen. Insgesamt stellt der Landkreis hierfür in den nächsten fünf Jahren zusätzliche 7,5 Millionen € zur Verfügung.

Das alles und noch viel mehr ist uns trotz Corona gelungen. Ich darf deshalb allen von Herzen danken, die zu dieser eindrucksvollen Bilanz beigetragen haben. Allen voran gilt mein Dank unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Verwaltung, Bauhof, Kläranlage, Schule und allen weiteren nachgeordneten Bereichen. Sie alle waren in diesem Pandemie-Jahr vor gewaltigen Herausforderungen gestanden und haben diese mit Bravour gemeistert. Namentlich nennen darf ich stellvertretend unseren neuen Geschäftsleiter der VG Burgebrach, Markus Kraus, der neu im Amt die Geschicke von seinem langjährigen und verdienten Vorgänger Heinrich Baier hervorragend übernommen hat.

Auch unsere kommunalpolitischen Gremien haben maßgeblichen Anteil am Gesamterfolg. Ich freue mich, dass auch nach der Kommunalwahl im März dieses Jahres, trotz großer personeller Wechsel mit acht neuen Mitgliedern im Marktgemeinderat, das gewohnt konstruktive Miteinander weiterhin im Sinne unserer gesamten Marktgemeinde mit all ihren 27 Gemeindeteilen den Weg zum Erfolgt ebnet. Ich bin überzeugt, dass alle Gewählten, das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen werden und darf mich persönlich für das große Vertrauen bei der Kommunalwahl 2020 bedanken.

Es ist mir auch ein Anliegen meinem Schönbrunner Amtskollegen Bürgermeister Dirk Friesen für die äußerst vertrauensvolle Zusammenarbeit Dank zu sagen und ihn zu seinem erfolgreichen Amtsantritt zu beglückwünschen.

Mit 2020 liegt ein in seiner Ausprägung völlig unerwartetes und bewegtes Jahr hinter uns. Ich wünsche uns allen, dass wir nunmehr möglichst unbeschadet durch die kommenden Wochen und Monate kommen. Schließlich sehnen wir alle wieder ein „normales“ Leben herbei. Bis es soweit ist, möchte ich sie alle ermutigen, weiterhin aufeinander Acht zu geben, ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und in gegenseitiger Rücksicht füreinander da zu sein.

Frohe Weihnachten!

Johannes Maciejonczyk
1. Bürgermeister
Markt Burgebrach

- Anzeige -
- Anzeige -

Andere Artikel

- Anzeige -

Folge uns!

4,149FansGefällt mir
1,528 AbonnentenFolgen
264 AbonnentenFolgen
- Anzeige -

Letzte Artikel

- Anzeige -